DOTNET-DOKTOR-E-Mail-Newsletter
Newsletter 3/2016: Nachrichten, Vorträge und Bücher vom DOTNET-DOKTOR

www.dotnet-doktor.de - Dr. Holger Schwichtenberg
NEWSLETTER Ausgabe 3/2016 (21.11.2016)
Sehr geehrte Leser/innen meiner Bücher,
sehr geehrte Kunden/Kundinnen,
sehr geehrte Schulungsteilnehmer/innen,
sehr geehrte Nutzer/innen meiner Website,
im dritten und letzten DOTNET-DOKTOR-Newsletter in diesem Jahr lesen Sie Folgendes:
  1. Viele Neuigkeiten von der Connect(); 2016
  2. Infotag Cross-Platform-Entwicklung und Visual Studio 2017 am 02.03.2017 in Essen
  3. 10% Rabatt für öffentliche .NET/C#- und PowerShell-Seminare 2017
  4. Mein neues E-Book zu Entity Framework Core für nur 10 Dollar
  5. Freikarte für die BASTA, Gutscheine und Bücher zu gewinnen
  6. Kostenfreier User Group-Vortrag zu Entity Framework Core am 29.11.2016, 19:00 Uhr in Essen
  7. Weitere Vorträge auf Fachkonferenzen
  8. 20% Rabatt für die Software Quality Days 17. bis 20.01.2017 in Wien
  9. Neue Schulungsthemen: .NET Core, ASP.NET Core, EF Core, Windows Server 2016, Nano Server, Cross-Plattform-Themen
Ich wünsche Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute für das Jahr 2017!
Dr. Holger Schwichtenberg
Kontakt: Webformular
Website & Blog: www.dotnet-doktor.de
Twitter: www.twitter.com/dotnetdoktor

Viele Neuigkeiten von der Connect(); 2016

Microsoft hat letzte Woche im Rahmen der Konferenz Connect(); wieder einige Neuigkeiten verkündet. Die Highlights fasse ich hier für Sie zusammen:
  • Wieder eine Sensation zum Thema Microsoft und Linux: Microsoft wird Mitglied der Linux Foundation und stellt dort zukünftig ein Vorstandsmitglied! Zeitgleich wird Google Mitglied bei der .NET Foundation!
  • Microsoft hat ein Visual Studio für Mac OS X vorgestellt. Die neue IDE ist jedoch keine Portierung des bisherigen Visual Studio, das nur auf Windows läuft, sondern lediglich eine erweiterte Version des Anfang 2016 im Rahmen der Akquise von Xamarin miterworbenen Produkts Xamarin Studio, das wiederum auf dem kostenfreien Mono Develop fußt. Im ersten Schritt unterstützt die neue IDE im Sinne der Microsoft-Strategie "Mobile First, Cloud First" nur die Entwicklung von Xamarin-Apps für iOS und Android sowie Webanwendungen und REST-basierte Webservices mit .NET Core. Bei den Programmiersprachen kann der Entwickler zwischen C# und F# wählen.
  • Visual Studio "15" heißt jetzt Visual Studio 2017 und ist ab sofort als Release Candidate verfügbar.
  • Visual Studio 2017 und Visual Studio for Mac bieten für Xamarin Forms nun eine grafische Preview-Ansicht. Bisher konnten Entwickler XAML-Tags im Editor verfassen und sahen das Resultat erst zur Laufzeit. Die grafische Gestaltung per Maus, die Entwickler von Windows Presentation Foundation (WPF), Silverlight oder Windows Universal Apps gewohnt sind, ist auf einer Xamarin-Forms-Oberfläche allerdings weiterhin nicht möglich.
  • .NET Core, ASP.NET Core und Entity Framework Core sind in der Version 1.1 erschienen.
  • ASP.NET Core 1.1 soll 15% schneller sein und rüstet zahlreiche Funktionen (ULR Rewriting, Response Cache, HTTP-Komprimierung, neuer Prozesshost WebListener, Nutzung von View Components per Tag Helper, neue Speicherorte für sensible Daten) nach.
  • In Entity Framework Core 1.1 stellt Microsoft einige Programmierfunktionen aus dem Vorgänger Entity Framework 6.1 wieder zur Verfügung, die in Entity Framework Core 1.0 fehlten. Dazu gehört die Suche nach Objekten im Cache mit Find(), das explizite Nachladen verbundener Objekte mit Load(), das erneute Laden bereits geladener Objekte mit Reload() sowie die einfache Abfrage alter und neuer Objektinhalte mit GetDatabaseValues() und GetModifiedProperties().Auch das Mapping auf einfache Fields anstelle von Properties und die Wiederaufnahme abgebrochener Datenbankverbindungen (Connection Resiliency) zum Microsoft SQL Server oder SQL Azure ist wieder möglich. Ganz neu ist die Möglichkeit, Objekte auch auf die speicheroptimierten Tabellen von Microsoft SQL Server 2016 abzubilden. Außerdem haben die Macher die API vereinfacht, mit der sich Standardfunktionen von Entity Framework Core durch eigene Implementierungen ersetzen lassen.
  • Mit .NET Core 1.1 kommen Linux Mint 18, OpenSUSE 42.1, macOS 10.12 und Windows Server 2016 als Betriebssysteme hinzu.  Ein weiterer Schritt in Richtung Plattformunabhängigkeit der Microsoft-Produkte stellt .NET Core für das Tizen-Betriebssystem dar, das Samsung, seit Juni 2016 Mitglied der .NET Foundation, zusammen mit entsprechenden Visual-Studio-Werkzeugen entwickelt hat.
  • Der Team Foundation Server "15" erhält wie Visual Studio die Versionsnummer 2017. Er hatte bereits zuvor das Stadium Release Candidate 2 erreicht und steht nun als vollwertiges Release zur Verfügung.
  • Das neue Visual Studio Mobile Center ist eine Cloud-Anwendung, die auf Github gehosteten Quellcode für iOS- und Android-Apps automatisch bei jedem Commit übersetzt, auf echter Hardware testet und erfolgreich getestete App-Pakete an Beta-Tester verteilt. Auch eine Nutzungsanalyse und Laufzeitfehlerüberwachung ist möglich. Die unterstützten Programmiersprachen sind Objective-C, Swift, Java und C# (Xamarin). Die Unterstützung für Cordova- und Windows Universal Apps ist geplant.
  • SQL Server für Linux: Im März hatte Microsoft angekündigt, den hauseigenen SQL Server künftig auch für Linux anzubieten. Nun steht eine erste Preview-Version des Datenbankservers für Red Hat Enterprise Linux, Ubuntu Linux, macOS und Windows sowie Docker zur Verfügung. Eine Variante für Suse Linux Enterprise Server soll bald folgen. Das aktuelle Release heißt SQL Server vNext Community Technology Preview und stellt eine Weiterentwicklung des SQL Server 2016 dar, wobei neue Features neben der Plattformunabhängigkeit weder in der Keynote gezeigt wurden noch bisher auf der Internetseite genannt werden.
  • Für den SQL Server 2016 steht ab sofort ein Service Pack 1 bereit, das neben Fehlerbehebungen wesentliche Verbesserungen im Lizenzmodell enthält. Zahlreiche Funktionen, für die bisher eine kostspielige Enterprise-Lizenz notwendig war, stehen nun auch in der Standardversion und sogar in der kostenfreien Expressvariante zur Verfügung. Dazu gehören Row-Level-Security, Data Masking, Always Encrypted, Kompression und Partitionierung sowie die in SQL Server 2014 und 2016 eingeführten In-Memory-Funktionen wie der Column Store.

Infotag Cross-Platform-Entwicklung und Visual Studio 2017 am 02.03.2017 in Essen

Cross-Platform-Entwicklung wird für fast alle Unternehmen inzwischen ein zentrales Thema - zumal Microsoft sich auch immer mehr auf andere Betriebssysteme ausrichtet. Bei der Cross-Platform-Entwicklung ist die Auswahl groß: z.B. Xamarin, .NET Core, Cordova, Ionic, TypeScript, Angular, Native Script, Windows Universal Apps, Chromium und Electron stehen zur Wahl. Mit diesem Infotag helfen wir Ihnen bei der Qual der Wahl mit Fakten und Vergleichen zwischen den verschiedenen Cross-Platform-Tools. Als Nebenthema zeigen wir das neuste rund um C# 7.0 und Visual Studio 2017 sowie den Cross-Platform-Editor "Visual Studio Code". Wie immer bei unseren Infotagen: Sie erhalten eine geballte Informationsladung von bekannten Top-Experten zu einem sehr geringen Preis.

Themen dieses Infotages:
  • .NET/XAML/C# versus HTML/JavaScript/TypeScript
  • Mobile Apps mit Xamarin
  • .NET Core / ASP.NET Core
  • C# 7.0, Visual Studio 2017 und Visual Studio Code
  • Angular2 mit TypeScript
  • Mobile Apps mit Cordova, Ionic und Native Script
  • HTML-Anwendungen auf dem Desktop mit Chromium und Electron
Vortragender an diesem Tag ist neben meiner Person mit André Krämer ein weiterer Microsoft Most Valuable Professional (MVP) und Top-Experte der .NET-Entwicklungsszene. Termin und Ort: Donnerstag, 02.03.2017, 09:30 bis 17:15 Uhr im TZU Oberhausen (Ruhrgebiet, an der Stadtgrenze zu Essen)

Preis:
  • Frühbucherpreis 199 € zzgl. 19% DE-MwSt. bis 31.12.2016, danach: 249 € zzgl. 19% DE-MwSt.
  • 3 für 2: Wenn Sie sich zu dritt aus einer Firma für einen Infotag anmelden, zahlen Sie lediglich den Preis für 2 Teilnehmer!
Zur Anmeldung

10% Rabatt für öffentliche .NET/C#- und PowerShell-Seminare 2017

Auch 2017 halte ich wieder zusammen mit bekannten Kollegen wie Bernd Marquardt, Dr. Joachim Fuchs, André Krämer und Dr. Tobias Weltner öffentliche Schulungen, die www.IT-Visions.de zusammen mit Heise.de veranstaltet. Als Leser dieses Newsletters erhalten Sie 10% Sonderrabatt mit dem Gutschein NL63-10 (nur bei Online-Anmeldung!).

Links zu den einzelnen Veranstaltung, die jeweils mehrmals in 2017 stattfinden werden:

Mein neues E-Book zu Entity Framework Core für nur 10 Dollar

Mein neues E-Book, das die fertige, erst letzte Woche erschienene Version 1.1 von Microsofts neuem OR-Mapper Entity Framework Core beschreibt, ist in einer ersten Grundversion mit 120 Seiten erschienen. Das Buch ist – zunächst als reines E-Book – bei Leanpub.com unter dem Titel "Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 1.1 RTM" verfügbar. 2017 wird auch eine gedruckte Version erscheinen.

Die aktuelle Version dieses Buchs für Sie als Leser meines Newsletters nur 10 US-Dollar mit diesem Rabattlink (zzgl. Umsatzsteuer; Preise in Dollar, da die Plattform Leanpub.com Preise nur in Dollar ausweist). Käufer der Grundversion können Updates jeweils für einen begrenzten Zeitraum zu einem Preis von ca. 5 bis 10 US-Dollar (zzgl. Umsatzsteuer) erwerben. Sie erhalten eine Update-Nachricht über Leanpub (sofern Sie nicht gegenüber Leanpub erklären, dass Sie keine Benachrichtigungen wünschen). Später einsteigende Käufer zahlen entsprechend mehr für die dann aktuelle Version.

Entity Framework Core ist wesentlich performanter als der Vorgänger Entity Framework 6.x. Die Online-Dokumentation ist noch spärlich und lässt viele Details aus. Im Zuge eines Softwareprojekts, bei dem ich das gegenüber dem Vorgänger "Entity Framework 6.1.3" in wesentlichen Punkten überarbeitete "Entity Framework Core" schon einsetze, habe ich auch angefangen, ein Buch zu schreiben, um meine Praxiserfahrung mit dem Produkt weiterzugeben.

Microsoft entwickelt Entity Framework Core inkrementell, das heißt, Version 1.x stellt zunächst eine in vielen Punkten noch unvollständige Grundversion dar, die in den Folgeversionen dann komplettiert wird. Dieses Konzept versuche ich nun auch mit diesem Buch umzusetzen. Ich plane, in Zukunft Updates zu veröffentlichen, die Kapitel ergänzen, aber auch bestehende Kapitel verbessern. Da solch niedrige Preise in Anbetracht der vielen Stunden Arbeit an diesem Buch leider nicht nennenswert dazu beitragen können, den Lebensunterhalt meiner Familie zu bestreiten, ist dieses Projekt ein Hobby. Dementsprechend kann ich nicht garantieren, wann es Updates geben wird. Ich werde dann an diesem Buch arbeiten, wenn ich neben meinem Beruf als Softwarearchitekt, Berater und Dozent und meinen sportlichen Betätigungen noch etwas Zeit für das Fachbuchautorenhobby übrig habe.

Außerdem für Sie rabattiert:

E-Book zu Entity Framework 6.1 für nur 20 Dollar zzgl. Umsatzsteuer
Bundle aus beiden E-Books für nur 25 Dollar zzgl. Umsatzsteuer

Nicht rabattieren darf ich die gedruckte Fassung des EF 6.1-Buchs, die es bei Amazon für 31.99 Euro gibt.

Freikarte für die BASTA, Gutscheine und Bücher zu gewinnen

Ich verlose wieder eine Freikarte für die BASTA!-Konferenz (21. bis 23.02.2017 in Frankfurt). Die BASTA! ist die größte deutsche Fachkonferenz für Entwickler im Microsoft-Umfeld. Hier gibt es auch wieder zahlreiche Vorträge von www.IT-Visions.de-Experten. Die Teilnahme an der BASTA!-Hauptkonferenz kostet im Standardpreis 1199 Euro. Die Teilnahme an der Verlosung ist möglich bis 06. Dezember, 12 Uhr. Da leider nur ein Teilnehmer die Eintrittskarte gewinnen kann, habe ich die Verlosung um einige Trostpreise erweitert: Zur Verlosung

Tipp: Wenn Sie sich zur BASTA! regulär anmelden wollen, dann nutzen Sie einen 15%-Nachlass mit dem Rabattcode "dotnetdoktor". Noch bis 15.12. können Sie den Rabattcode mit dem Frühbucherrabatt kombinieren.

Kostenfreier User Group-Vortrag zu Entity Framework Core am 29.11.2016, 19:00 Uhr in Essen

Ich berichte in einem User-Group-Vortrag unter dem Titel "Alles neu bei Entity Framework Core. Und was bringt uns das jetzt?" am 29. November ab 19 Uhr in Essen über die Neuerungen und zeige den Migrationsaufwand von EF 6.x sowie die mögliche Koexistenz von Entity Framework und Entity Framework Core in einem Projekt auf.

Die kostenfreie Veranstaltung findet im "Unperfekthaus" (Friedrich-Ebert-Straße 18, 45127 Essen) statt. Einen passenderen Ort kann man für einen Vortrag über Entity Framework Core wohl kaum finden: Nomen est omen :-)

Eine Online-Anmeldung ist jedoch zwingend erforderlich, damit ausreichend Sitzplätze zur Verfügung stehen. Das Unperfekthaus erhebt jedoch einen Eintritt von 6,90 Euro, in dem dann eine Flatrate für verschiedene nichtalkoholische Getränke enthalten ist!

Weitere Vorträge auf Fachkonferenzen

Um mehr Zeit für Kundenprojekte zu haben, habe ich meine öffentlichen Auftritte etwas eingeschränkt. Folgende Vorträge werde ich dennoch demnächst halten:

.NET Developer Conference 2016, Köln

05.12.2016, Halbtagsworkshop: Plattformunabhängiger Datenzugriff mit Entity Framework Core 1.0/1.1

Microsoft Technical Summit 2016, Darmstadt

06.12.2016, Vortrag: Datenzugriff auf allen Plattformen mit Entity Framework Core 1.0/1.1

BASTA Frühjahr 2017, Frankfurt am Main

20.02.2017, Ganztagsworkshop: Bye-bye DataSet – Eleganter Datenzugriff mit Entity Framework Code-based Modelling

21.-23.02.2017, Hauptkonferenz (Veranstalter hat genaue Zeiten der Vorträge noch nicht benannt)

  • Vortrag: Verteilte Systeme und (Web-)Services mit Entity Framework, OData und RESTier
  • Vortrag: Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core
  • Vortrag: Der Weg der Daten vom Server bis zum Browser mit ASP.NET WebAPI, Angular 2 u. a.
24.02.2017, Ganztagsworkshop: End-to-End-Live-Coding-Workshop: Eine moderne Businesswebanwendung für alle Plattformen mit Entity Framework, Web APIs und Angular 2

Übersicht aller meiner Vorträge auf meiner Website

Außerdem werde ich im Dezember 2016 an der FH Münster wieder im Fach "Software Engineering II" Vorlesungen als Blockveranstaltung zum Thema "Softwarearchitektur mit .NET" halten.

20% Rabatt für die Software Quality Days 17. bis 20.01.2017 in Wien

Die nächsten Software Quality Days finden vom 17. bis 20. Januar 2017 in Wien statt – mit zwei Konferenz- und zwei Workshoptagen. Ich habe einen Stapel Gutscheincodes, die zusätzlich 20% Euro Rabatt auf den Eintrittspreis bringen.

Gutscheincode für 20% Rabatt anfordern

Die individuellen Gutscheincodes verschickt mein Büro per E-Mail. Die Antwort mit dem Gutscheincode kommt an Bürotagen in der Regel binnen weniger Stunden. Der Gutscheincode muss in der Anmeldemaske der Konferenz erfasst werden und erscheint dort als "IT-Visions – Partnerrabatt".

Neue Schulungsthemen: .NET Core, ASP.NET Core, EF Core, Windows Server 2016, Nano Server, Cross-Plattform-Themen

Da die MVPs von www.IT-Visions.de natürlich immer am Puls der Zeit sind, können Sie selbstverständlich auch jetzt schon die aktuellsten Themen als Schulung oder Beratung buchen:

Leser-Website

Falls Sie eine technische Frage haben oder einen "Bug" in einem meiner Fachbücher finden sollten, nutzen Sie bitte die Leser-Website und die dortigen Foren. Ich freue mich über Ihr Feedback!

Informationen zu diesem Verteiler

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich auf www.dotnet-doktor.de, www.DOTNETFramework.de, www.windows-scripting.de oder www.IT-Visions.de mit der E-Mail-Adresse registriert haben, sich als Schulungsteilnehmer bei www.IT-Visions.de angemeldet haben oder Kontakt mit mir hatten.
Dieser Newsletter erscheint nur 3-4x pro Jahr. [Hier steht im versendeten Newsletter, wie man sich austragen kann]
Wenn Sie eine weitere/neue E-Mail-Adresse in den Verteiler aufnehmen wollen, besuchen Sie bitte:
http://www.dotnet-doktor.de/Formulare/NewsletterRegistrierung.aspx
Impressum
Verantwortlich für den Inhalt / Angaben gemäß § 5 TMG und § 55 Abs. 2 RStV:
Dr. Holger Schwichtenberg, Fahrenberg 40b, D-45257 Essen / Ruhrgebiet (Deutschland)
Sekretariat: 0201 7490-700 (Mo.-Fr. 9 bis 17 Uhr)
Telefax: 0201 7490-701
Link zum vollständigen Impressum
Link zum Haftungsausschluss und zur Datenschutzerklärung

Softwarearchitekt, Dozent und Autor mit Schwerpunkt Microsoft .NET und Web Mehr…

Mehr...

Mehr...

Mehr...